Verlag und Bibelstudien-Vereinigung e. V.

Frage Q115:2 (Die Kirche in der Zeit der Drangsal)

Lesedauer: 1 Minuten

Frage von 1911: „Ehe sie Wehen hatte, hat sie geboren; ehe Geburtsschmerzen sie ankamen, wurde sie von einem Knaben entbunden.” Zeigt dies, daß die Kirche vor der Zeit der Drangsal vollendet und zur göttlichen Natur verwandelt ist?

Antwort:

„Ja, und dies wurde durch die zwei Söhne Rahels illustriert. Indem Rachel ein Bild von Zion ist, können wir feststellen, daß ihr erstgeborener Sohn Josef es war, der zum Thron gelangte. Ihr zweitgeborener Sohn war Benjamin. Benjamins Name bedeutet „Sohn meiner Schmerzen” und Rahel starb bei der Geburt von Benjamin. Wir verstehen dies als Vorbild. Gott beabsichtigte, daß dies dafür ein Bild sein sollte, daß es zwei Klassen geben wird, die hier befreit werden – zwei Klassen für die geistige Ebene: die Kleine Herde, welche die Brautklasse sein wird, und dann ihnen folgend die Große-Schar-Klasse, wie sie in den Schriften bezeichnet wird, oder von einem anderen Standpunkt die törichten Jungfrauenklasse. Sie werden alle Jungfrauen sein, aber eine Klasse wird die kluge Jungfrauenklasse sein, die ihre Berufung und Erwählung fest macht, indem sie den gegebenen Anweisungen folgt, und die anderen werden die Klasse der törichten Jungfrauen sein, die es verfehlen wird, ihre Berufung und Erwählung fest zu machen und zu einer Zeit der großen Drangsal herauskommen wird. Und diese zwei Klassen sind in den zwei Söhnen von Rahel dargestellt. Der erste Sohn, Josef, war derjenige, der den Thron bekam. Josef wurde, nachdem er durch große Trübsale verschiedener Art gegangen war, zum Herrscher von Ägypten und war der Käufer des ganzen Landes und als solcher das Bild des Messias und seines herrlichen Königreichs. Benjamin wurde zu einem Bild der Großen-Schar-Klasse, welche nicht auf den Thron gelangte.”

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.